Wohnbau Graf Starhemberg Gasse
2. Platz Geladener Realisierungswettbewerb : Raiffeisen Realtreuhand

Die Wohnanlage ist klar in zwei Baukörper gegliedert.

Das Straßenhaus beherbergt Eigentumswohnungen, das langgestreckte Hofhaus Anlegerwohnungen. Durch diese Konfiguration ist es möglich, eine größtmögliche Nutzfläche zu erzielen und gleichzeitig einen den Dichteanforderungen entsprechend maximal großzügigen Innenhof zu gewährleisten.

Ein zentraler Zugang für die gesamte Anlage mündet in einen großzügigen Eingangsbereich.

Die Wohnungstypologie vom Straßenhaus besteht aus 4-Spännern die bis zum OG 3 reichen. Darüber befinden sich 2-Spänner mit durchgesteckten Wohnungstypen. Die Stiegenhäuser im Straßentrakt liegen in den oberen drei Geschoßen an der Außenseite und belichten so das Stiegenhaus.

Die Wohnungstypologie des Hofhauses besitzt einen Laubengangtyp entlang der hinteren Grundstücksgrenze – somit liegt das Stiegenhaus des Hoftraktes ebenfalls an der Außenseite. Der an der Rückseite laufende Gang kann an den Stirnseiten geöffnet werden und erhält so ebenfalls Tageslicht.