Einfamilienhaus Münchendorf
Niedrigstenergiestandard

Niedrigstenergiestandard

Ein Grundstück im Grünen will richtig bebaut sein: Um die Fläche optimal zu nutzen, ist das Gebäude an die nördliche Grundgrenze geschoben. Es orientiert sich nach Süden zum Triestingbach mit seiner üppigen Vegetation. Statt einem Keller - bei der vorherrschenden Grundwassersituation teuer und noch dazu unbelichtet - im Norden eingeschossig die Nebenraumzone mit Arbeits- und Gästezimmer, Sauna, Abstellflächen und Haustechnik. Südlich die Erschließungsachse mit den daran anschließenden Wohnräumen.

Für unsere Auftraggeber war die ganzjährige gute Nutzungsmöglichkeit der Außenzonen und die damit verbundenen Notwendigkeiten mit Schutz vor Sonne, Wind, Regen und Schnee und der gleichzeitigen Beibehaltung des Gefühles im Freien zu sein ein wichtiges Thema. Daher zonieren drei Freibereiche das Gebäude. Sie werden von den Hauseigentümern ebenfalls als ihr Wohnraum gesehen, so möbliert und intensiv genutzt.

Das Haus entspricht allen Niedrigstenergiestandardrichtlinien. Die günstige Grundwassersituation ermöglicht den Einsatz einer Wasser Wasser Wärmepumpe mit dem damit verbundenen hohem Wirkungsgrad für die konditionierte Be- und Entlüftung. Im Sommer wird dieses Lüftungssystem für die Kühlung des Hauses mittels eines separaten Sohle-Wasserkreislaufes benutzt.

Fotos: Hertha Hurnaus