Oberösterreichische Landesausstellung 2015
Um- und Zubau der Eyblhäuser Bad Leonfelden : geladener Wettbewerb 2011

Der Auslober beabsichtigt, möglichst alle öffentlichen Nutzungen im Erdgeschoß unterzubringen, obwohl die bestehenden Platzverhältnisse das nicht ermöglichen. Durch zwei zentrale Eingriffe wird die räumliche Situation entschärft und ein Zeichen nach außen geschaffen:

- ein Pavillon am Hauptplatz für die Gastronomie bildet gemeinsam mit dem Forsterhaus einen Vorplatz für die Landesausstellung; gleichzeitig ist dieser Pavillon ein sichtbares Zeichen der Landesausstellung am Platz und dient als Ankündigungs- und Ticketoffice.

- In den Innenhof ist – von den Bestandswänden entkoppelt – ein Veranstaltungssaal eingestellt. Dieser erfüllt alle Anforderungen an  einen modernen Vortragssal und ermöglicht gleichzeitig, dass die bestehenden Strukturen nicht wesentlcih angegriffen oder verstärkt werden müssen.

Beide Interventionen sind formal und gestalterisch ähnlich in massiver Holzkonstruktion gehalten. Alle Eingriffe in bestehende Strukturen sind auf ein notwendiges Minimum reduziert.