Oase inmitten der Brache
Liese Prokop Schule : Wettbewerb 2011

Inmitten der heterogenen, nichtssagenden Bebauung und der beliebigen Umgebung bildet die nach innen gerichtete Schule eine Oase.

Das Leben spielt sich im Herzen der Schule, in den beiden Innenhöfen mit seinen Terrassen und den zu diesen Höfen orientierten, großzügig verglasten Marktplätzen ab. Hier finden Kommunikation, Gruppenarbeit und offene Unterrichtsform Platz, individuelle Lernsituationen sind möglich.

Dieser Mikrokosmos mit seinen überschaubaren Einheiten gibt der Schule in diesem Umfeld die nötige Identität. Die flexible, offene Struktur stärkt individuelle Lernerfahrungen und macht Prozesse möglich. In den warmen Monaten gestatten die Freiklassen im Atrium anregenden Unterricht an der frischen Luft. Teile der Freiflächen sind gedeckt und vor Regen geschützt.

Am Dach der Schule – im Zentrum des Ausbildungskomplexes – steht das Olympische Dorf. Zimmer in Fertigteilstruktur mit kleinen Freibereichen verknüpfen das bestehende Internat auf dieser Ebene mit der Schule und bieten so für den Multifunktionsraum und der Nachmittagsbetreuung den Synergieeffekt einer möglichen Mehrfachnutzung.